Archäologen 3D-Game "Werburg"

 

Das Archäologenspiel "Werburg" wurde für das Museum in Spenge (http://www.werburg-spenge.de) entwickelt. Basierend auf einem 12-fach Multitouch-Screen, können hier bis zu 4 Spieler*Innen, die sich per RFID-Chip anmelden, gleichzeitig spielen. Sie lösen Wissens- und Geschicklichkeitsaufgaben als Archäologe, Archivar oder Läufer. Ziel ist es, durch sorgsame Bergung verborgener Fundstücke und Beantwortung zugehöriger Fragen, gemeinsam möglichst viele Punkte zu sammeln. Abschließend werden die beantworteten Fragen auf einen Zentral-Server zu einem PDF-Dokument zusammengesetzt, das ausgedruckt werden kann, um das erworbene Wissen zu bewahren.
Dieses Spiel ist modular aufgebaut, um es auch an andere Fundorte/Ausgrabungsstätten anpassen zu können.

Idee, Konzept & Struktur: Atelier Hähnel-Bökens (http://www.haehnel-boekens.de)

>zurück